Ravensbrueck im Winter

Meine Jahresabschlusswanderung 2016 hat mich zum Gelände des ehem.  KZ Ravensbrück geführt. Wie bekannt ist das Gelände dort durch die starke Nachnutzung als Standort von Teilen der 2. Gardepanzerarmee sehr verändert worden und auch diesmal habe ich Reste von Gebäuden gefunden, die ich vorher noch nicht gesehen hatte. Rund um den nördlich Teil des Schwedtsees finden sich noch zahlreiche Spuren der sowjetischen Nachnutzung.

An diesem Tag war ich weit und breit der einzige Besucher dort, mir begegneten lediglich der Wachschutz mit Hund und die Bundespolizei auf Streife….

Lychen im Winter 2016

Unseren Winterurlaub haben wir dieses Mal nicht im Süden verbracht, sondern es hat uns in den Norden verschlagen.
Ich konnte mich noch gut an einen Winterurlaub mit meinen Eltern an der Ostsee erinnern, das muss so um 1987/88 gewesen sein – und das war richtig herrlich!

Auch wenn wir nicht ganz bis nach Rügen gekommen sind und uns auch der Schnee im Stich gelassen hat so war es in Lychen doch sehr erholsam.
Die Natur dort oben lädt geradezu zum Wandern ein.

In der Franzensfeste

Auf der Rückfahrt aus dem Urlaub in Südtirol ergab es sich spontan, das wir die Franzensfeste auch einmal von Innen besichtigen konnten.
Bisher standen wir immer vor verschlossenen Toren, diesmal aber konnten wir sie „erstürmen“.
Wer etwas mehr über die Geschichte der Festung erfahren will, ist HIER und HIER bestens bedient.

Leider konnten wir aufgrund knapper Zeit nur einen Teil der Festung besichtigen, aber man sieht sich ja sprichwörtlich immer zweimal im Leben…..

Wir wandern in Vogelsang

Selbstverständlich haben wir auch in diesem Sommer wieder eine Wanderung durch die ehemalige Garnison Vogelsang unternommen.
Es gibt einfach jedes Jahr etwas zu entdecken, auch wenn die Bauten immer weniger werden.
In diesem Jahr haben wir nun endlich den „Panzer“ gefunden, besser gesagt die Panzertauchanlage.

Wir werden in diesem Jahr noch einmal nach Lychen auf Kurzurlaub fahren, im Winter über Silvester.
Dann werden wir nochmals eine Wanderung durch Vogelsang unternehmen, denn im Winter wirkt die Landschaft dort gleich ganz anders.

Rund um Ravensbrück

Ravensbrück…. bietet wie fast kein anderes Objekt einen gemeinsamen Rückblick in verschiedene Abschnitte unserer Geschichte.

Frauenkonzentrationslager,
Kaserne der GSSD,
Museum – alles an einem Ort.

Ironischer Weise sind die doch wesentlich älteren Gebäude des KZ wesentlich besser erhalten als die Bauten der Nachnutzung durch die GSSD; man findet allerdings hier und da doch noch Spuren dieser Zeit, wenn man aufmerksam durch das Gelände wandert.

Ostsee, Polen……Wasser

Wie schon die letzten Jahre haben wir auch diesmal von Lychen aus Tagesausflüge an die Ostsee und das Oderhaff unternommen. Diesmal allerdings zusätzlich mit einem „“Abstecher“ nach Polen.

Beide Ausflüge waren wunderbar, wir hatten fantastisches Wetter und eine ganz tolle Zeit. Ich muss allerdings sagen, das uns das Oderhaff bei Ueckermünde besser gefallen hat als der Ostseestrand bei Ahlbeck/Swinemünde.
Der Strand bei Ueckermünde war einfach besser und sauberer, dafür war allerdings der Ausflug nach Polen sehr gelungen.

Unsere Bootstour

Zu einem ordentlichen Campingurlaub gehört natürlich eine Bootstour, und zwar eine, bei der man selbst was tun muss. In Lychen und Umgebung ist das natürlich kein Problem und so sind wir wie auch schon letztes Jahr wieder beim Treibholz eingekehrt, einem der vielen Bootsvermieter.
Das war auch sehr gut so, denn die haben uns einen echten Geheimtip für unsere kleine Tour gegeben….

Wurlseecamping Lychen 2016

Nachdem wir auf unserem altbekannten Zeltplatz angekommen waren ging es ans Aufbauen des Zeltes und Einräumen.
Als Dauerkundschaft bekamen wir natürlich wieder unseren bekannten Stellplatz.

Das Wurlseecamping in Lychen ist ein sehr gut ausgebauter Platz mit allem, was man braucht und vor allem sehr Kinderfreundlich.
Direkt am Wurlsee gelegen mit direktem Zugang zum Wasser, gut ausgebauten sanitären Einrichtungen und sehr freundlichen Gastgebern machen es mir persönlich sehr leicht, hier immer wieder gern hinzufahren.

Der Baumkronenpfad Beelitz Heilstaetten

Über die Beelitzer Heilstaetten brauche ich wohl nichts weiter zu schreiben, das Gelaende ist bei Fotografen jeglicher Art bekannt genug.

Neu ist aber der seit letztem Jahr geöffnete Baumkronenpfad und der ist wirklich eine Anreise wert. Aus ca. 18 Metern Höhe auf die Gebaeude zu schauen und durch Eines hindurch zu gehen ist auf jeden Fall fantastisch.

…Sinniges und Unsinniges aus meiner kleinen Welt

%d Bloggern gefällt das: