Archiv der Kategorie: Kasernen

Urlaubsplanungen 2017

Bald ist es soweit, unser Urlaub nähert sich mit riesen Schritten.
Zeit zum Planen einiger Wanderungen….

 

Ravensbrueck im Winter

Meine Jahresabschlusswanderung 2016 hat mich zum Gelände des ehem.  KZ Ravensbrück geführt. Wie bekannt ist das Gelände dort durch die starke Nachnutzung als Standort von Teilen der 2. Gardepanzerarmee sehr verändert worden und auch diesmal habe ich Reste von Gebäuden gefunden, die ich vorher noch nicht gesehen hatte. Rund um den nördlich Teil des Schwedtsees finden sich noch zahlreiche Spuren der sowjetischen Nachnutzung.

An diesem Tag war ich weit und breit der einzige Besucher dort, mir begegneten lediglich der Wachschutz mit Hund und die Bundespolizei auf Streife….

Wir wandern in Vogelsang

Selbstverständlich haben wir auch in diesem Sommer wieder eine Wanderung durch die ehemalige Garnison Vogelsang unternommen.
Es gibt einfach jedes Jahr etwas zu entdecken, auch wenn die Bauten immer weniger werden.
In diesem Jahr haben wir nun endlich den „Panzer“ gefunden, besser gesagt die Panzertauchanlage.

Wir werden in diesem Jahr noch einmal nach Lychen auf Kurzurlaub fahren, im Winter über Silvester.
Dann werden wir nochmals eine Wanderung durch Vogelsang unternehmen, denn im Winter wirkt die Landschaft dort gleich ganz anders.

Rund um Ravensbrück

Ravensbrück…. bietet wie fast kein anderes Objekt einen gemeinsamen Rückblick in verschiedene Abschnitte unserer Geschichte.

Frauenkonzentrationslager,
Kaserne der GSSD,
Museum – alles an einem Ort.

Ironischer Weise sind die doch wesentlich älteren Gebäude des KZ wesentlich besser erhalten als die Bauten der Nachnutzung durch die GSSD; man findet allerdings hier und da doch noch Spuren dieser Zeit, wenn man aufmerksam durch das Gelände wandert.

Der Baumkronenpfad Beelitz Heilstaetten

Über die Beelitzer Heilstaetten brauche ich wohl nichts weiter zu schreiben, das Gelaende ist bei Fotografen jeglicher Art bekannt genug.

Neu ist aber der seit letztem Jahr geöffnete Baumkronenpfad und der ist wirklich eine Anreise wert. Aus ca. 18 Metern Höhe auf die Gebaeude zu schauen und durch Eines hindurch zu gehen ist auf jeden Fall fantastisch.